Wie klingt ein Waldboden? Wieviel Bass steckt in einem Stromkreis? Beim DIY Soundcamp erkundest du Klänge von Landschaften. Sounds aus Schaltkreisen erkundest du mit einem Mikrofon, das du vorher selbst baust.

Bei der Umsetzung deiner Klang-Experimente unterstützen dich zwei Soundkünstler. Der Workshop richtet sich an neugierige Einsteiger*innen und routinierte Soundkünstler*innen gleichermaßen. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Rekorder und Mikrofone sind vor Ort vorhanden. Eigenes Equipment kannst du gerne mitbringen.



Field Recording in unmittelbarer Umgebung
Klassische Feldaufnahmen, sowie sensorbasierte Aufnahmeverfahren können wir direkt vor Ort in natürlicher Umgebung durchführen. Dabei kannst Du zum Beispiel erfahren, welche Geräusche der Waldboden macht. Oder wie der Wald bei Sonnenaufgang klingt.



Mikrofone bauen und Schaltkreise hören
In diesem Workshop baust du dir ein Spulen-Mikrofon. Dieses hilft dir dabei, unsichtbare Magnetfelder hörbar zu machen. Die Löttechnik für den Zusammenbau wird dir vermittelt. Auch hier sind keine Vorkenntnisse nötig. Das fertige Mikrofon gehört dann natürlich dir.



Klänge aufnehmen
Die gefunden Klänge aus Natur und Schaltkreis kannst du aufnehmen. Hierfür kommen analoge und digitale Rekorder zum Einsatz, die wir bereitstellen. Am Laptop kannst du diese Klänge verändern. Wir werden dir zwei kostenlose Programme vorstellen, um Klänge zu schneiden und deren Geschwindigkeit zu verändern.

Innerhalb von vier Tagen hast du die Möglichkeit, neue Ansätze zu entwickeln und deine eigenen Experimente umzusetzen. Beim gemeinsamen Arbeiten in einer kleinen Gruppe, lernst du die Materie aus verschiedenen Perspektiven kennen.

Bei der Umsetzung deiner Experimente unterstützen dich:

Daniel Wolter
Promoviert an der Bauhaus-Universität Weimar in Medienkunst und untersucht dabei die Klänge von Böden. Mitglied des Libken e.V., lebt und arbeitet in der Uckermark.

Florian Fusco
Baut und spielt seine eigenen Sound-Maschinen. Ausgestellt entstehen Sound-Installationen. Auf der Bühne wird daraus Tanzmusik. Florian Fusco lebt und arbeitet in Wien. Vimeo

DO - SO
13.08.-16.08.2020

240,- ⁄ 190,- EUR
inkl. Verpflegung und Unterkunft für 3 Nächte

Anmeldung bis zum 15.07.
anmeldung@libken.de

Vollpreis: Wir empfehlen den Vollpreis all jenen, die über ein ausreichend stabiles Einkommen verfügen oder für ihren Aufenthalt eine Förderung erhalten, sowie Firmen und Institutionen und Träger*innen von Stipendien. Du stärkst damit unser Projekt und ermöglichst es uns, auch Residenzgästen mit weniger finanziellen Mitteln entgegen zu kommen.
∗∗ Reduzierter Preis: Wähle den reduzierten Preis, wenn es dir deine Situation nicht erlaubt den Vollpreis zu bezahlen.

--- ⁄⁄ Auf Grund der dynamischen Gesetzeslage kündigen wir aktuell alle Veranstaltungen ausschließlich unter Vorbehalt an. Die Veranstaltung ist auf 10 Teilnehmer*innen begrenzt. Im Falle einer Absage werden alle bereits gezahlten Teilnahmegebühren erstattet. Wir bitten für diese besonderen Umstände um Euer Verständnis. ⁄⁄ ---